Erinnerst du dich noch an die Anfangszeit eurer Beziehung? Alles ist irgendwie aufregend. Man hat diese Schmetterlinge im Bauch und vieles ist unbekannt und spannend. Es kommen so Gefühle hoch, dass man es gemeinsam mit der ganzen Welt aufnehmen könne. Es gibt unheimlich viele Dinge, die man gemeinsam zum ersten Mal macht und jedes mal denkt man sich: Hammer!

Der erste Urlaub, die erste gemeinsame Wohnung, das erste gemeinsame Auto, die erste gemeinsam überstandene Krise. Tausend Dinge, die man zum ersten Mal mit seinem Partner macht. Aber irgendwann hört das ein wenig auf. Es gibt nicht mehr so viele Dinge, die man noch nicht gemacht hat und diese Gefühle vom Anfang, dass alles aufregend und neu ist, verschwinden langsam. Man ist im Alltag angekommen.

Zusammen spielt man sich ein, hat Routinen und wird vielleicht auch ein wenig träge. Das liegt einfach in der Natur des Menschen. Man kennt seinen Partner mittlerweile so gut, dass man nur noch selten neue Seiten an ihm findet. Der Funke/die Spannung löst sich langsam etwas auf und man vergisst, dass es einem am Anfang unheimlich viel Spaß bereitet hat neue Dinge zu erkunden und Dinge zu tun, die man vorher noch nie getan hat.

Erkennst du dich darin wieder?

Ich weiß nicht. Erkennst du dich ein wenig darin wieder? Dass euch die Spannung fehlt? Vielleicht auch ein wenig das Risiko?

Die Frage ist:

Worum geht es hier eigentlich?

Es geht um Emotionen. 

Emotionen kann man unheimlich gut mit unserer Körpertemperatur vergleichen. Was? Denkst du dir jetzt bestimmt. Wie denn bitte das? Ganz einfach. Unsere Körpertemperatur ist eigentlich immer auf dem selben Level. Von Mensch zu Mensch zwar immer etwas unterschiedlich, aber sie pendelt sich nach einem kurzen Ausschlag immer wieder auf dieselbe Temperatur ein.

Und was hat das jetzt mit unseren Emotionen zu tun? Bei denen ist das nicht anders. Sie pendeln sich auch immer auf dasselbe Level ein, wenn wir nichts tun, um für einen Ausschlag zu sorgen. Es ist also ganz normal, dass wenn ihr euch nicht bewusst dafür entscheidet, euer Leben spannend zu halten, es sich automatisch auf ein Niveau einpendelt. 

Erinnere dich mal an eure Anfangszeit zurück. Ihr hab bewusst nach solchen Dingen gesucht, die neu für euch waren oder nicht? Bei Darleen und mir war das auf jeden Fall so. Wir sind im Klettergarten gewesen, haben einen Fallschirmsprung gemacht, sind zum ersten Mal gemeinsam in den Urlaub gefahren, haben Events besucht. Warum? Weil wir bewusst nach solchen Dingen gesucht haben.

Eine bewusste Entscheidung

Was ist also der Trick bei dem Ganzen? Es ist zugleich simpel aber auch unheimlich schwer. Ihr müsst euch dafür entscheiden. Ihr müsst euch jeden Tag aufs Neue dafür entscheiden eurem Emotionsthermometer einen Ausschlag zu verpassen. Es ist nichts, was automatisch kommt oder was manche Beziehungen haben und manche nicht. Wer diesen Funken wieder neu entzünden möchte, der muss bewusst Schritte in diese Richtung gehen.

Ok. Vielleicht war das Ganze jetzt noch etwas zu theoretisch für dich, also lass und mal richtig praktisch werden. Was kannst du tun, um das Feuer neu zu entfachen?

Gemeinsam wachsen

Für Darleen und mich eine super spannende Sache. Wir sind zusammengekommen, da war Darleen 17 und ich war 20. Ein Alter, in dem noch unheimlich viel an Entwicklung passiert und wenn wir so zurückschauen, waren wir damals echt komplett unterschiedliche Menschen. Es hat sich unheimlich viel getan.

Was wir für uns gemerkt haben, ist, dass es unheimlich gut tut, sich gemeinsam Ziele zu setzen und daran zu arbeiten. Ziele, die riesig sind und die wir aktuell noch gar nicht erreichen könnten. Wir müssen beide erst zu den Menschen werden, die das können. Das ist ein unheimlich spannender Weg, weil er uns beide sehr herausfordert. Er bringt Talente und Stärken zutage, von denen wir noch nicht mal wussten, dass wir sie hatten.

Wenn man gemeinsam für etwas kämpft, eine Mission hat, aber den Weg noch nicht kennt, dann bleibt das Leben doch automatisch spannend oder? Wir finden uns da total drin wieder. Denn wir haben echt keine Ahnung, was noch alles kommen wird.

Für uns definitiv ein Punkt, der uns immer wieder herausfordert, an dem wir wachsen und uns jeden Tag immer noch ein Stückchen mehr kennen lernen.

Überrascht einander

Überraschungen sind definitiv ein Element, was man immer mal einstreuen sollte. Das können materielle Geschenke sein oder spontane Unternehmungen, mit denen man niemals gerechnet hätte. Aber die in regelmäßigen Abständen der Beziehung enorm gut tun.

Ich habe Darleen zum Beispiel an unserem ersten Hochzeitstag ins Auto gepackt und bin mit ihr nach Holland gefahren – ohne, dass sie irgendetwas davon wusste. Sie hat es erst gecheckt, als wir die Grenze überquert hatten. Ich hatte ein tolles Picknick vorbereitet und sie hat sich unheimlich darüber gefreut, weil es auch ein Ort war, mit dem sie unheimlich viel aus ihrer Kindheit verbunden hat. Absoluter Jackpot. Wenn man dann noch eine Auswahl ihrer Lieblingsgetränke dabei hat, toppt man alles 😉

Auch, wenn ich sowas nicht häufig genug mache, bringen solche Momente das Feuer wieder komplett zum Lodern. Männer, es lohnt sich die Frau mal komplett mit etwas zu überraschen, mit dem sie niemals gerechnet hätte!

Zeit – Unser größtes Geschenk

Es hört sich vielleicht total banal an, aber Zeit mit dem Partner zu verbringen, hilft auch dabei eurer Partnerschaft einen neuen Kick zu geben. Und mit Zeit meine ich nicht zusammen vor dem Fernseher zu sitzen.

Erinnert euch mal daran, was ihr am Anfang eurer Beziehung alles gemacht habt. Werdet wieder zu Entdeckern und geht gemeinsam raus. Geht in den Zoo, klettern, schwimmen, Motorradfahren…Es gibt tausende von Dingen, die ihr machen könnt. Zeit bringt euch näher zueinander. Macht einfach Dinge, die ihr sonst in eurem Alltag nicht machen würdet.

 

Wie du siehst, es gibt tatsächlich echt einige Möglichkeiten, um deinem Partner wieder ein Stück näher zu kommen und das Leben wieder etwas spannender zu gestalten. Ich glaube, dass es unheimlich wichtig ist, aus dem Alltag auszubrechen. Aus der Routine. Aus dem, was man eh schon die ganze Zeit tut.

Alles beginnt mit einer Entscheidung und endet damit, dass man diese Entscheidung dann auch umsetzt.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viele spannende Momente und Unternehmungen,

euer Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: