Glückliche Beziehung – Werte als Fundament

Kennt ihr Menschen, die wie ein Fähnchen im Wind sind? Die sich von jeder kleinen Situation oder Meinung beeinflussen und letztendlich verstellen lassen? Sie haben keinen roten Faden in ihrem Leben und werden wahrscheinlich auch nie die Ziele erreichen, die sie mal hatten.

Ihnen fehlt schlicht und einfach ein Fundament. Eine Basis, auf der sie aufbauen und festen Fußes stehen. Wenn sie in fragwürdige Situationen gelangen, fällt es ihnen ohne dieses Fundaments schwer sich klar abzugrenzen, was sie für eine Meinung haben.

Dieses Fundament sind Werte. Es sind Werte, die dich durch dein Leben leiten. Nach denen du lebst und dich ausrichtest. Sie sind die Wegweiser auf einem Weg, wo es zu viele Möglichkeiten gibt. Sie sind dein Kompass, der dir in Höhen und Tiefen den Weg zeigt.

Wenn in einer Beziehung nun zwei Menschen aufeinander treffen, haben sie unterschiedliche Vorstellungen, Erfahrungen und ebenfalls Werte. Für eine glückliche Beziehung ist es unerlässlich über seine eigenen und anschließend über gemeinsame Werte nachzudenken. Denn ohne Fundament kann es keine glückliche Beziehung geben. Und besonders für eine Ehe ist es wichtig, sich über Werte auszutauschen und bewusst welche festzulegen.

Was sind deine Werte?

Schon einmal Gedanken darum gemacht? Was du für Werte hast? Sie sind letztendlich der Fokus, den du setzt. Es bedeutet, dass du bei bestimmten Werten eine Priorität darauf legst. Wenn du Werte bestimmst, dann schau darauf, was dir wichtig ist im Leben. Was möchtest du für eine Person sein? Woran sind andere Menschen, wenn sie mit dir zusammen sind? Wissen sie zum Beispiel, dass du immer ehrlich bist? Oder ist es unsicher, ob du sie vielleicht belügst?

Beispiele für Werte können sein:

  • Zuverlässigkeit – in Aussagen und Handlungen
  • Liebe
  • Ehrlichkeit
  • Treue
  • Mut
  • Respekt
  • Toleranz
  • Vertrauen
  • Gleichheit
  • Interesse
  • Spiritualität
  • Hilfsbereitschaft
  • Gesundheit
  • Leidenschaft
  • Abenteuerlust
  • Freiheit
  • Großzügigkeit
  • Bescheidenheit
  • Nachhaltigkeit
  • Authentizität

Wenn ihr euch noch nicht so viel mit diesem Thema beschäftigt habt, dann geht die Beispiele mal durch. Wie steht ihr zu den einzelnen Wörtern? Was wecken sie ihn dir? Und möchtest du in diesen Werten leben und wenn ja, inwiefern?

Eine glückliche Beziehung – Werte als Paar finden

Wenn jetzt zwei Menschen in einer Beziehung aufeinander treffen, treffen unter Umständen auch zwei verschiedene Ansichten über gewisse Werte aufeinander. Gerade dann ist es wichtig, vor der Beziehung gewisse Einstellungen abzuklären und zu prüfen, ob das passt. Für eine glückliche Beziehung sollte zumindest eine gewisse Grundbasis vorhanden sein. Was noch spannend sein kann: Wenn ihr euch erneut mit den oben genannten Werten genauer auseinandersetzt. Schön ist es auch, wenn man als frisches Ehepaar Werte für seine Ehe formuliert und gemeinsame welche festlegt, wonach ihr beide leben wollt. Das verbindet und schafft Sicherheit 🙂

Also, möchtet ihr langfristig eine glückliche Beziehung führen? Ihr im Miteinander aber auch ihr als Paar nach außen hin? Wo wollt ihr feste Leitlinien haben, nach denen ihr leben wollt, sodass euch kein kleiner Windstoß von der Seite ins Wanken bringt und beeinflussen kann?

Ein Paar und eine Vision

Besonders wenn ihr gemeinsam oder einzeln eine Vision, einen Traum habt, dann ist es umso wichtiger Werte zu haben. Sie sind wie der Rand eines Flusses. Wenn der Fluss dein Weg ist, braucht es den Rand, um in eine Richtung zu strömen. Wenn es den nicht gäbe, würde das Wasser überall hin fließen, nur nicht in die Richtung, wo es soll. Deine oder eure Vision wird nicht wahr, wenn ihr keine Werte habt. Wenn ihr euch und eure Meinung leicht beeinflussen lasst.

Wenn Angebote reinkommen, die verlockend klingen, nur teilweise mit eurer Vision zusammenhängen, aber ihr ethisch eigentlich nicht vertreten könnt. Was macht ihr dann? Wenn ihr euch festgesetzt habt, nur in die eine Richtung zu gehen, dann nehmt keine Seiten-Angebote an, die euch nur ablenken könnten. Wenn ihr danach lebt, dass ihr einen Glauben vertretet, dann nehmt keine Angebote an, wo ihr eine andere Religion vertreten sollt. Nur so kommt ihr ans Ziel und bleibt dabei vertrauenswürdig. Deswegen ist es umso wichtiger, dass ihr hinter Handlungen und hinter dem Grund, warum ihr so handelt immer den Wert kennt.

Es geht nicht nur darum, dass ihr die Vision wahr werden lässt, sondern auch WIE sie wahr gemacht wurde. 

Das Leben nach Werten macht glücklich

Werte sind in diesem Sinne messbar. Ja tatsächlich – man kann zu jedem Zeitpunkt überprüfen, ob man aktuell nach seinen Werten lebt. Wie verhalte ich mich in meiner Beziehung/Familie/bei Freunden/auf der Arbeit/beim Sport etc.? Ihr könnt überprüfen, ob es euch leicht fällt in jedem Bereich eure Werte anzuwenden und zu leben. Wenn es euch nicht leicht fällt, solltet ihr euch anschauen, warum das so ist. Vertreten deine Freunde andere Werte als du? Kannst du beim Sport nicht du selbst sein? Musst du dich irgendwo verstellen?

Wenn du es schaffst, in allen Bereichen deine Werte leben, vertreten oder zumindest offen davon berichten kannst, dann ist das genial. So wirst du dich am wohlsten in deiner Haut fühlen. Denn wenn du nach deinen Werten handelst, dann wirst du zufrieden sein. Du brauchst dich nirgendwo verstellen. Wenn du aber immer was anderes leben musst, als du denkst und fühlst, wird dich das auf Dauer unglücklich machen.

Also schaut euch eure Lebensbereiche an. Geht die Werte mal durch, die euch am meisten ansprechen und wonach ihr leben wollt! Es ist so gut zu wissen, dass der Partner genauso denkt und in jeder Situation so handeln wird, wie ihr den Rahmen festgesetzt habt. Das schafft unheimliches Vertrauen und führt zu einer glücklichen Beziehung! 🙂

Enjoy a happy life,

Darleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: