Streit im Urlaub – so vermeidest du eine Beziehungskrise

Du sitzt entspannt am Strand, ziehst an deinem Strohhalm und spürst die Erfrischung des kalten Getränks. Die Sonne brennt, der heiße Sand rieselt durch deine Hände. Ein gutes Buch hast du schon ausgelesen und zwischendurch, wenn es zu warm wird, gehst du ins Meer. Der perfekte Urlaub.

Anderer Ort, andere Zeit. Kilometerweit entfernt. Es laufen die ersten Schweißperlen über deine Stirn. Du spürst den Rucksack auf deinem Rücken. Die Sonne blendet leicht durch die Bäume. Du blinzelst. Hörst den Geräuschen des Waldes und Gebirges zu. Ein paar Schritte weiter und du hast die erste Etappe geschafft. Die Aussicht ist überwältigend. Du siehst Seen, Dörfer und Berge. Bis zum Gipfel ist es nicht mehr weit. Verausgabt, aber dennoch erholt gehst du weiter.

Man könnte jetzt immer weiter mehrere Urlaubs-Szenarien durchspielen. Vom absoluten Aktiv- Sommer oder auch Winterurlaub bis hin zu exotischen Abenteuer-Urlauben. Schlussendlich erlebt sie jeder immer anders. Du kannst dich jetzt vielleicht total gut mit der ersten Situation identifizieren, jemand anders vielleicht mit der zweiten und jemand drittes macht ausschließlich gerne Fernreisen.

Für Paare kann ein gemeinsamer Urlaub zum Härtetest werden. Im Alltag sind sie gut eingebettet in die täglichen Aufgaben, sodass der Urlaub eine Nähe und Zweisamkeit von 0 auf 100 schafft. Für manche ist das zu viel, weswegen es oftmals zu Streit im Urlaub kommen kann.

Ich fand es anfangs sehr interessant zu beobachten, wie befreundete Paare mit diesem Thema umgegangen sind. Es gab verschiedene Situationen. Einige fuhren mit Freunden, andere verbrachten den ersten gemeinsamen Urlaub ganz entspannt im Hotel. Andere wiederum haben sich erst finden müssen.


Hörst du lieber, als dass du liest? Dann hol dir den Inhalt im Podcastformat!


Streit im Urlaub vorbeugen – so ist es bei uns

Tim und ich waren relativ ähnlicher Einstellung. Aber das ist wohl eher selten das erste, was man fragt, wenn man seinen Partner kennen lernt. Also hatten wir einfach Glück, würde ich sagen. Tim kann auch mal gut am Strand liegen, ist aber auch mehr der aktive Urlauber. Er kommt auch aus einer Familie, die früher viel campen war. Ich ebenfalls. Was für uns schon mal viel vereinfacht hat. Wir wussten beide, wie sich dieses Gefühl vom Campen anfühlt und haben auch Gefallen am Wohnwagen gefunden. Kurz gesagt: Unser Standard an Urlaub war nicht völlig gegensätzlich. Ich war nicht auf 5-Sterne Hotels angewiesen und Tim der absolute Camper 😀

Aktuell würden wir auch gern campen gehen oder mit einem Wohnwagen mobil unterwegs sein. Was uns aber auch gut gefällt, ist einen Ort oder Insel tagsüber zu erkunden und ggf. spät nachmittags noch an den Strand zu gehen. Wir sind nicht gerne nur an einem Ort und würden uns einen ganzen Tag lang 7 Tage die Woche nur am Strand tierisch langweilen. Aber: da ist jeder einfach anders! Ich glaube, wären wir da nicht irgendwie ähnlich, könnten wir die Weltreise auch nicht zusammen machen. Da muss man schon gleiche Einstellungen haben, sonst kommt es schlicht weg mehr zum Streit.

Also nun gut, wir sind kleine Abenteurer. Aber es gibt ja auch noch große 😉 Die sind dann wirklich nur im Aktiv-Urlaub! Aber was ist, wenn ihr in einer Beziehung zwei komplett verschiedene Urlaubstypen seid? Und ihr dann zusammen wegfahrt und nur Streit im Urlaub habt?

Wenn dein Partner die ganze Zeit verrückt wird, wenn du nur am Strand liegen möchtest? Und du nur genervt davon bist und das für dich kein Urlaub ist, wenn er nur Sightseeing machen möchte?

Wenn ihr verschieden seid

Wir haben immer wieder gesehen, dass sich Paare dann teilweise getrennt je nach Interessenslage Urlaub nehmen und nur bedingt zusammen wegfahren. Auf der anderen Seite sind Paare immer und immer mehr aufeinander zu gegangen und haben sich dem anderen genähert. So entstand dann kein Extremurlaub in die eine oder die andere Richtung und beide waren zufrieden. Es ist ja auch so, dass beide sich immer auf eine gewisse Art und Weise beeinflussen. Und wenn man sich versucht dem Modell des Partners einfach mal zu öffnen, kann das schon einen großen Unterschied machen.

Austausch ist alles

Und wenn es Richtung ersten Urlaub geht: Sprecht genau darüber! Über euren Stil und darüber, wo ihr euch am wohlsten fühlt, was ihr aus eurer Kindheit kennt. Das ist völlig in Ordnung unterschiedlich zu sein. Wichtig ist nur, dass ihr einen Weg findet, wo ihr euch beide wohl fühlt und dennoch eine gute gemeinsame Zeit habt. Das ist der beste Weg, um Streit im Urlaub vorzubeugen! Denn wenn ihr nicht vorher darüber sprecht, dann kann es dazu kommen. Und wer will schon Streit im Urlaub haben?

Schafft eigene Erinnerungen

Und auch, wenn ihr gewisse Dinge aus eurer Kindheit kennt und daran festhalten wollt, ist es nicht verkehrt als Paar auch mal was ganz Neues zu machen! Eine Form, die ihr beide noch nicht kennt! Das macht es doch dann noch interessanter und keiner ist voreingenommen.

Urlaub ist etwas, wo man völlig losgelöst der Alltagssituation zur Ruhe kommen kann. Und da gibt es doch nichts Besseres, dort gemeinsame Erinnerungen mit dem Partner zu machen!

Denn: Ein Urlaub ist wirklich etwas, was im Kopf bleibt. Dinge, die ihr zusammen erlebt habt, bleiben hängen. Von daher, scheut euch nicht davor so viele Erinnerungen in Form von Unternehmungen in der Freizeit oder eben auch im Urlaub zu machen! 🙂

Wer hat jetzt genauso Lust auf Urlaub? 😉

Genießt den Sommer ihr Lieben,

Darleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: