Dein Mindset bestimmt die Qualität eurer Ehe

Wie denkst du über Ehe? Was macht Hochzeit für dich aus? Ist Hochzeit das Erlebnis, was eure Beziehung wieder neu aufleben lassen soll? Hast du dort dein Mindset mal hinterfragt?

Was empfindest du, wenn du an Eheberatung denkst? Denkst du, es wird in 20, 30 Jahren problembehaftet sein in eurer Ehe? Beziehungsweise: Hauptsache man hat eine Ehe, wo zur Silberhochzeit alles noch okay ist?

 


Hörst du lieber, als dass du liest? Dann hol dir den Inhalt im Podcastformat!


 

Die Bedeutung der Hochzeit

Es gibt Paare, die sagen, dass der Steuervorteil ein großer Anreiz ist, um zu heiraten. Ansonsten würden sie keine großen Unterschiede sehen zwischen Beziehung und Ehe. Manche betonen, dass sie durch die Ehe ja gezwungen wären, immer wieder dem Partner etwas Gutes zu tun. Sie würden dies aber aus freien Stücken tun wollen und keinen Druck haben, etwas zu erfüllen. Deswegen ist die Hochzeit keine Option. Andere wiederum denken, dass mit der Hochzeit das „happily ever After“ startet. Welches Mindset hast du über Ehe? Was für ein Modell steht für dich hinter der Hochzeit?

Heute möchten wir euer Mindset über Ehe & Hochzeit auf den Grund gehen. Hinterfragt euch mal, warum ihr gerne heiraten möchtet – oder warum vielleicht auch nicht. Was habt ihr für Bedenken oder Ängste? Habt ihr Angst, dass ihr in einigen Jahren unglücklich seid, weil dann ja eh die Probleme kommen?

Heute wollen wir mal aufräumen, denn euer Mindset über Hochzeit & Ehe bestimmt nämlich, wie glücklich ihr in eurer Ehe wirklich werdet! 

Mindset: „Mit der Ehe kommen Probleme“

So denken doch viele, oder? Zumindest für einen Teil unterbewusst. In Hollywood wird uns das perfekte Bild von Liebe vermittelt. Innerlich haben wir deshalb (vielleicht auch nur wir Frauen) solch einen Anspruch an eine Beziehung und vor allem auch an eine Hochzeit. Koste es, was es wolle.

Warum sind Menschen früherer Generationen so lang verheiratet – wie kann das funktionieren? Da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder sie sind noch zusammen, weil die gesellschaftliche Norm es vorgibt und das Zusammenleben zur Gewohnheit geworden ist. Oder sie haben gelernt, zu reparieren und nicht wegzuschmeißen. Und genau das ist ein Mindset, was der Schlüssel für eine lange, glückliche Beziehung ist.

Aber stelle dir mal vor: Was wäre, wenn es noch viel genialer wird mit 20 oder 30 Jahren Ehe? Wenn man sagen könnte, dass man erst dann ein Level mit seinem Partner erreicht hat, was so hoch ist, dass man es auch erst nach so langer Zeit erreichen kann? Streicht das Mindset, dass man bloß alle Phasen zusammen durchsteht und gerade so alle Probleme bewältigt bekommt! So hat man doch bereits schon Angst, irgendwann nicht mehr zusammen zu sein, obwohl diese Zeit überhaupt gar nicht absehbar ist. Deswegen: Dein Mindset bestimmt darüber, was du für eine Ehe haben wirst!

Natürlich erlebt man Krisen. Natürlich ist es auch nicht immer einfach oder nur happy clappy. Aber die Ehe kann so viel mehr sein, als man sich traut, aktuell zu erwarten!

Unser Mindset über Ehe

Für uns ist die Hochzeit ein I-Tüpfelchen. Es ist kein Punkt, sondern ein Doppelpunkt. Dann geht es noch mal so richtig erst los. Wir haben uns vorher auch in verschiedenen Situationen immer mehr kennengelernt und wussten mit der Verlobung: Yes, wir wollen zusammen bleiben! Die Hochzeit war für uns ein äußerliches Zeichen. Dass jeder sehen konnte, wir gehören zusammen und haben uns dazu entschieden. Genauso, dass wir einen Ring tragen. Es ist auf Dauer ein Zeichen für die Öffentlichkeit, dass wir zusammengehören.

Wir haben uns ebenfalls dazu entschieden, mutig durchs Leben zu gehen. Wir haben keine Lust darauf, dass es zur Silberhochzeit ganz okay ist. Wir haben uns für ein neues Mindset entschieden. Und wir wollen, dass wir uns immer wieder neu dafür entscheiden, unseren Partner zu lieben. Ja, an unserer Silberhochzeit wird nicht mehr alles so sein, wie am Anfang. Denn wir werden eine Beziehung führen, die viel tiefer ist, als wir es uns jetzt vorstellen können. Wir werden uns zu der Zeit in neuen Rollen erlebt haben, uns werden andere Dinge zusammengeschweißt haben. Das kannst du nicht erleben, wenn du frisch verliebt bist. Natürlich ist diese Zeit etwas ganz Besonderes, Aufregendes und Schönes. Aber diese Zeit wird nicht immer anhalten.  Deswegen mache dich bereit, für eine viel tiefere Beziehung.

Fremde Gefühle

Ein Gedanke, den wahrscheinlich viele in ihrem Mindset verankert haben, ist die Angst vor dem Fremdverlieben.

Stelle dir vor, du würdest dich nach 15 Jahren Ehe neu verlieben. Ach du meine Güte, denkt man jetzt. Klar, wünscht sich wahrscheinlich keiner. Ist einfach eine nicht gewollte Situation. Aber wir sind Menschen. Und Menschen haben Gefühle. Also ist das keine abwegige Vorstellung. Du würdest in dieser Situation darüber nachdenken, dich scheiden zu lassen. Ganz ehrlich? Rein sachlich betrachtet, bräuchtest du mit einem neuen Partner ebenfalls wieder mindestens 15 Jahre, um auf solch einem Level zu sein, wo du mit deinem Ehepartner warst. Ohne Witz, das lohnt sich einfach nicht! Und: Wenn sowas passieren sollte, ist es auch immer die Frage, wie man damit umgeht. Gefühle können kommen, aber es liegt an dir, was du daraus machst. Du entscheidest, ob du diesen Gefühlen einen Nährboden gibst – oder eben nicht. 

Eine lebendige Ehe

Doch wie kann man vorher bereits dagegen arbeiten, dass solche Gefühle sich nicht entwickeln?

Die Lösung: Eine Ehe, wofür du brennst! Wo du genau weißt, was du an deinem Partner hast. Wo ihr gemeinsam an eurer Beziehung arbeitet. Und ja, Ehe ist „Arbeit“. Klingt blöd, soll aber nur zum Ausdruck bringen, dass man sich damit beschäftigen muss. Eine gute und glückliche Beziehung kommt nicht von alleine. Sie kommt dann, wenn ihr in sie hinein investiert. Wenn ihr nach Punkten schaut, die ihr immer weiter optimieren könntet. Schaut, dass ihr euch immer wieder neue Ziele und Träume setzt. Sucht euch neue Dinge, die ihr ausprobieren könnt. Bleibt verbunden durch Austausch, Dates und Intimität! Macht eure Beziehung zu einem Ort, wo ihr euch gerne aufhaltet.

Was die Zukunft bringt? Das wissen wir nicht. Auch ich habe immer wieder Gedanken, die unsere Zukunft in Frage stellen. Und ich denke, das ist ganz normal. Schlussendlich weiß keiner, was in den nächsten Jahren passier. Aber ich kann heute daran arbeiten, dass es noch viel besser wird, als es jetzt schon ist! Und ich glaube daran, dass wir ein Team sind. Dass wir gemeinsam den Weg durchs Leben gehen. Und dass wir uns zu unserer Silberhochzeit noch verbundener und geliebter fühlen als jetzt!

Wir haben uns entschieden: In unserer Ehe gibt es keinen Notausgang. Also geben wir unser Bestes, dass wir uns in unserer Ehe wohlfühlen 🙌🏻

Was für ein Mindset möchtest du über Hochzeit & Ehe verankern?

Denkt immer daran: Ihr seid ein Team!

Darleen

Und dazu passend:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.