Oberflächliche Beziehung – No way!

Wow, es ist schon einige Zeit vergangen, dass wir einen Artikel veröffentlicht haben. Unfassbar, was alles im letzten halben Jahr passiert ist! 🙈

Tim und ich merken immer mehr, was uns wirklich auf dem Herzen liegt, wenn es um Beziehungen geht. Wir haben anfangs viel über Probleme und über Methoden gesprochen, wie ihr in die verschiedenen Bereichen eure Beziehung optimieren könnt und näher zueinander findet. Was auch wirklich wichtig ist!

Allerdings erleben wir in der letzten Zeit, was uns tatsächlich weitergebracht hat. Was uns dazu gebracht hat, dass wir jetzt hier stehen, wo wir sind.

Tiefe.

Es ist die Tiefe in unserer Beziehung, die solch ein stabiles Fundament ist, welches uns als Team unheimlich vereinen lässt. Tiefe entsteht durch pure Ehrlichkeit, Vertrauen und bedingungsloser Liebe. Es kamen immer wieder Situationen, in simplen Themen, aber auch genauso in sehr tiefgründigen Bereichen, wo wir diese Tiefe brauchten, um sie anzusprechen und verarbeiten konnten.

Ohne diese pure Ehrlichkeit und die Offenheit, die Sicherheit, dass du deinem Partner alles anvertrauen und erzählen kannst, erschaffst du keine Tiefe. Wenn ihr Tiefe erlebt, könnt ihr über jeden Bereich eurer Beziehung sprechen!

Eine oberflächliche Beziehung

Kennst du solch eine oberflächliche Beziehung, wo Paare ihre Lebenszeit verschwenden, sich in einer Beziehung wohl zu fühlen, in der nicht einmal die Komfortzone verlassen wird? Eine oberflächliche Beziehung zeichnet sich dadurch aus, dass sie es nicht schafft über tiefsitzende Gefühle und Gedanken zu sprechen, sie einfach wieder begraben und weiter macht im Alltag.

So schade, wenn Paare von der Arbeit kommen, nie irgendetwas in ihrem Leben hinterfragen, ja, vielleicht schon nebeneinander her leben und abends nur noch vor dem Fernseher hocken. Wenn du dich dann nur noch auf das Wochenende als Highlight freust, ist das leider sehr traurig. Urlaube frischen eure Beziehung für 2 Wochen im Jahr auf, worauf du dich mindestes ein 3/4 Jahr darauf freust. Ihr habt Freunde, mit denen ihr über die typischen Probleme eurer Beziehung sprecht und abends dann aber dennoch als Paar nebeneinander einschlaft, ohne darüber mit eurem Partner zu sprechen? Ist das wirklich schon alles?

Tut mir leid, dass ich jetzt mal so auf den Tisch gehauen habe, aber ich kann das nicht mehr länger akzeptieren. Da blutet einfach mein Herz. Wenn du solch eine oberflächliche Beziehung führst, dann wach auf! Deine Lebenszeit ist viel zu kostbar. Du, dein Partner und eure Verbindung, eure Beziehung haben etwas viel Schöneres verdient als das. Wir Menschen sind dazu geschaffen tiefe Verbindungen einzugehen. Nur haben wir es verlernt, uns wirklich zu öffnen. Wirklich unser Innerstes zu zeigen, sich verletzlich zu machen und komplett ehrlich zu sein.

Wenn du dich an einem Ort so zeigen kannst, wie du bist, dann doch wohl in deiner Partnerschaft! Sie ist der Ort, wo du dich zeigen kannst. Mit all deinen Gefühlen, Gedanken. Mit all deinen Facetten.

Traue dich. Zeige dich. In erfreulichen Momenten. In schweren Momenten. Ihr beide. Denn dann passiert wirklich etwas Magisches.

Jeder Anfang ist schwer

Glaubt mir, es fiel mir anfangs gar nicht leicht, all meine Gedanken mit Tim zu teilen. Ich war schon offen, aber manche Sachen waren mir dann doch noch peinlich. Auch jetzt gibt es noch manchmal Momente, wo ich beispielsweise über Gedanken mit ihm spreche, wo ich mich vorher kurz geschämt habe. Und ich habe sie dennoch ausgesprochen. Und ich wurde immer angenommen.

Wie wäre es für dich, wenn du all deine Gedanken und Gefühle zeigen dürftest? Wenn dein Partner dich so gut kennen würde, dass er weiß, wann du seine Unterstützung brauchst oder auch einfach mal nur eine Umarmung?

Wie wäre es, wenn du ehrlich aussprechen könntest, was du gut, aber manchmal auch komisch an deinem Partner findest? Wenn du mal offen sagen könntest, was dir noch in eurem Sexleben fehlt.

Wie gesagt, wir sind auch immer noch auf dem Weg, aber haben bereits immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es nichts Besseres gibt, es auszusprechen. Mit Wertschätzung. Und viel Liebe.

Auf die Probe gestellt

Es war an einem Sonntag Nachmittag. Ein heller und freundlicher Herbsttag, wo die bunten Blätter den Boden schmückten. Wir machten einen Spaziergang, um ein bisschen rauszukommen. Wir genießen es einfach zusammen in der Natur zu sein. Tim steckte mitten im Praktikum bei einem großen Unternehmen für seine Bachelor-Arbeit. Er arbeitete Vollzeit und hatte noch eine längere Bahnfahrt zur Arbeit. Dort erfuhr er zum ersten Mal, wie es genau aussehen würde nach seinem Studium. Wenn er komplett in seinem Job ist. Wir redeten eigentlich über nichts krass Bedeutendes. Ich quetschte ihn wieder mal ein wenig aus, um zu erfahren, wie es ihm im Praktikum geht.

Und irgendwann sagte er: „Ich weiß nicht, ob ich den Master wirklich machen kann“. Ich blieb stehen und sah ihn einfach nur ohne Worte an. Wie konnte er mir das jetzt erst eröffnen? Wie konnte er so lange seine Gefühle nicht mit mir teilen? Ich war etwas traurig, sauer, aber auch neugierig, wie diese Erkenntnis zustande kam. Gleichzeitig schossen mir viele Gedanken in den Kopf: Wie sieht dann sein weiterer Weg aus? Wenn er nicht in den Beruf als Ingenieur möchte, fällt somit auch das sichere (und nicht schlechte) Einkommen weg. Wie wollen wir unser Leben weiter gestalten? Alles wurde komplett in einem neuen Licht gesehen und in Frage gestellt.

Wir hatten dort schon eine gute Basis, ein Fundament, wo wir ehrlich miteinander waren. Er wusste, er kann sich mir anvertrauen. Wir wussten, dass wir zusammen immer einen Weg finden. Dass wir alles zusammen schaffen, was auch kommt. Und ich war mir klar: Ich will einen Mann an meiner Seite, der glücklich ist. Ich will nicht, dass er die ganze Zeit für mich und uns als Familie arbeitet und nicht zufrieden ist mit dem, was er macht. Also sagte ich sofort zu seinem Vorhaben zu. Er wollte sich selbstständig machen. Wollte in der Business- & Online-Welt reinschauen. Auch, wenn ich nicht wusste, wo uns das alles hinführen würde, sagte ich zu.

Nun ja, jetzt sitze ich in Bali, wir sind wir auf Weltreise und haben Brave & One ins Leben gerufen und voll auf dem Herzen.

Und ihr glaubt nicht, wie sehr Tim in den letzten 2 Jahren seine Fähigkeiten ausleben und weiterentwickeln konnte. Er ist einfach ein so innovativer Mensch, der sich in alle Programme einarbeitet und unbedingt etwas Neues kreieren möchte. Das hätte er niemals in einem Großraumbüro ausleben können. Das weiß ich jetzt.

Lasse die Tiefe zu

Aber zu dem Zeitpunkt, wo er mir davon erzählt hat, musste er auch erstmal in sich hinein hören und seine Gefühle verstehen und in Worte fassen. Dieser Moment hat so viel verändert in unserem Leben und hat uns unfassbar zusammen geschweißt.

Das ist Tiefe. Das ist Ehrlichkeit. Seine tiefsten Wünsche aussprechen und als Team schauen, wie man sie leben kann.

Ich mein, was wäre passiert, hätte er es nich ausgesprochen? Er wäre als Ingenieur unglücklich zur Arbeit gegangen, hätte nie seine Fähigkeiten wirklich ausleben können. Und hätte irgendwann eine Midlife-Crisis bekommen. Nur, weil er sich nicht getraut hätte, mit mir darüber zu sprechen.
Deswegen: Lasst Tiefe zu in eurer Beziehung. Werdet zu einem Team. Ein Team gegen den Rest der Welt ♥️

Welche Beziehung möchtest du leben? Eine oberflächliche Beziehung oder eine mit wahrer Tiefe?

Go & dive deep,

Darleen

1 Kommentar zu „Oberflächliche Beziehung – No way!“

  1. Pingback: Dein Mindset bestimmt die Qualität eurer Ehe - Brave and One

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.